Im Gemeindeblatt geblättert

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

heute möchte ich nicht über die vielen Baumaßnahmen, die wir zurzeit laufen haben, berichten. Ich nutze heute die Gelegenheit, um Sie über einige Probleme in der Gemeinde zu informieren mit der Bitte, dass Sie sich auch, wenn es notwendig ist, mit für die Beseitigung zum Wohle einer guten Nachbarschaft einzusetzen. Wir sind froh, dass viele Grundstückseigentümer in den letzten Jahren sehr viel zur Verschönerung ihrer Häuser und Gärten getan haben. Deshalb fällt es mir auch sehr schwer, einige dieser Bürgerinnen und Bürger zu kritisieren. Leider gibt es sehr oft auch Beschwerden von Anwohnern, die sich durch den Nachbarschaftslärm belästigt fühlen. Meistens geht es um Lärmbelästigungen an Sonn- und Feiertagen, wo ein prinzipielles Verbot besteht. Die Polizeiverordnung der Gemeinde sieht zwar keine generelle Mittagsruhe vor. Im Interesse eines gutnachbarlichen Zusammenlebens sollte jedoch auch auf Lärm in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr verzichtet werden. Insbesondere bitte ich die Einwohner, welche die Haus- und Gartenarbeiten bequem auch zu anderen Zeiten verrichten, um entsprechende Rücksichtnahme. Die Mittagsruhe ...

Blick von der Wache               Foto: T. Schuster

 

 
             0,205 sec |