Breitbanderschließung und Freileitungsrückbau

Im Zuge des geförderten Breitbandausbaus werden an folgenden Stellen die NS-Freileitungen perspektivisch zurückgebaut:

Die betreffenden Grundstückseigentümer haben dazu Post von der SachsenNetze HS.HD GmbH erhalten.

Bei Fragen können Sie sich an den im Anschreiben genannten Planer wenden.

Verantwortlich für die Projektabwicklung der Breitbanderschließung vor Ort ist Herr Matthias David. Auch er steht beantwortet Fragen im Zusammenhang mit der Breitbanderschließung und dem Freileitungsrückbau. Er ist unter der Rufnummer +49 3583 756 404 zu erreichen.

T.599.905.0140-TA2 - Mittelleutersdorf
Friedrich-Ludwig-Jahnstr. bis HA8

Uferweg bis HA8

Straße der Jugend bis HA 12

Schmiedeweg HA7


T.599.905.0240-TA1 - Josephsdorf

Folge
Obere Str,

Steinbruchstr.6


T.599.905.0240-TA2 - Neuspitzkunnersdorf

Mittelweg

zur alten Schule

Straße der Republik 12-16


T.599.905.0240-TA3 - Wiesental

Weberstraße 1-5, 18-49

Wiesental: 1-5, 8 und 16 -26
Pappelweg: 2-11

Am Hofeberg: 1-4

Dorfstraße: 6

Brückenweg: 1-3

Herwigsdorfer Straße: 1 und 2
Bevor die Freileitung abgerissen wird, müssen alle Hausanschlüsse auf Kabel umgestellt sein. Die Vorbereitung unsererseits, also das errichten der Hausanschlusskästen, erfolgt mit der Breitband-Baumaßnahme. Anschließend können die Eigentümer sich an einen eingetragenen Elektrobetrieb wenden, der die Umbaumaßnahmen am Haus realisiert. Es wird keine erneute Mitteilung seitens Sachsen Energie für eine Umstellung der Hausanschlüsse mehr geben, das bedeutet jeder Kunde muss selbständig handeln. Dafür haben die Eigentümer üblicherweise ein Jahr Zeit. In diesem Fall gewähren wir jedoch eine Frist von 2 Jahren.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Dieter Viete
Projektabwicklung
Projektleiter Breitband

SachsenNetze HS.HD GmbH
Rosenstraße 32, 01067 Dresden
www.Sachsen-Netze.de

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie unter
www.Sachsen-Netze.de/datenschutz.

Ein Unternehmen der SachsenEnergie